Gastronomie

Michelin-Stern für Restaurant „Masters“ in Thüringen

376mal gelesen

Michelin-Stern für Restaurant „Masters“ in ThüringenKüchenchef des „Masters“ im Spa & GolfResort Weimarer Land erhält rennomierte Auszeichnung

Große Ehre für große Kochkunst: Danny Schwabe, Executive Küchenchef im Restaurant „Masters“ im Spa & Golf Resort Weimarer Land, ist mit einem Stern des „Guide Michelin“ ausgezeichnet worden. Im feierlichen Rahmen der alljährlichen Verleihung, die am 4. April 2023 in Karlsruhe stattfand, erhielt der Spitzengastronom die begehrte Trophäe. „Ich freue mich riesig, dass unser Restaurant und damit das gesamte Team diese Würdigung erfährt“, sagte Schwabe. „Unser Konzept sieht das Team im Mittelpunkt, dazu gehören auch die Lehrlinge, die wir selbst ausgebildet haben. Gemeinsam haben wir jahrelang für diesen Stern gekämpft und sind nun unglaublich stolz, ihn errungen zu haben.“

Thüringen kann damit ein weiteres kulinarisches Highlight vorweisen, denn bislang sind Sterne-Restaurants im Freistaat spärlich gesät. Lediglich ein Haus konnte sich im vergangenen Jahr mit dem renommierten Qualitätssiegel schmücken. Auch im gesamten Osten Deutschlands sind nur wenige ausgezeichnete Gasthäuser vertreten: Mecklenburg-Vorpommern hat neun „Guide-Michelin“-Sterne, Sachsen sieben, Brandenburg drei und Sachsen-Anhalt haben zwei – bei insgesamt 327 Sterne-Restaurants in ganz Deutschland eine verschwindend geringe Zahl.

Mit dem Spa & Golf Resort Weimarer Land in Blankenhain auf halbem Weg zwischen Erfurt und Jena etabliert sich jedoch zunehmend ein neues Zentrum des guten Geschmacks mitten in Thüringen. So konnte das zum Resort gehörende Restaurant „Zum güldenen Zopf“ im Jahr 2020 bereits die Auszeichnung „Bib Gourmand“ erringen. Diese Ehrung des „Guide Michelin“ weist auf eine gute Küche mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis hin. Zudem kocht seit Dezember 2022 im neuen Fine Dining Restaurant „The First“ der Italiener Marcello Fabbri, der als erster Spitzenkoch ein Haus in Thüringen zum Michelin-Stern führte.

Mit Danny Schwabe kommt jetzt ein weiterer hinzu. Er übernahm 2020 als Executive Küchenchef das „Masters“ und setzte seitdem konsequent sein Konzept um, dass er folgendermaßen beschreibt: „Unsere Grundidee ist, weniger verspielt und dafür geradliniger zu kochen, kulinarisches Handwerk und Kunst zu verbinden und die Gerichte mit einer klaren Formensprache anzurichten und dabei das dominante Element des Menus auf dem Teller auch optisch als Eyecatcher zu präsentieren.“ Schwabe schaffte es damit unter die Top-50-Köche im Restaurantführer „Schlemmer Atlas“ und im renommierten „Gault-Millau“ wurden zwei Hauben erreicht.

Ein Jahr später und mitten in den Wirren der Corona-Pandemie zog das „Masters“ in einen stilleren Bereich, erhielt nach Umgestaltung der Terrasse einen eigenen Freisitz und verstärkte den Service am Gast noch einmal zusätzlich. Schwabe kreierte in dieser Zeit mit seinem Team neue Menüs, die für viel Aufmerksamkeit sorgten: Sie schlugen optisch und inhaltlich den Bogen zum berühmten Bauhaus-Maler Lyonel Feininger. Ziel war es, den puristischen, geradlinigen Bauhaus-Stil, mit dem Einsatz von Gestaltungselementen, die auf einfache geometrische Formen wie Quadrate, Dreiecke und Kreise reduziert sind, in die Küche und schließlich als Speisen auf die Teller zu überführen.

Was blieb waren herausragende Gaumenfreuden, bei denen mediterrane frankophile Küche im Zusammenspiel mit Aromen, Texturen, verschiedensten Gewürzen und regionalen Produkten in einem kleinen Gesamtkunstwerk auf dem Teller münden. Das Genuss- und Reise-Magazin „savoir vivre“ lobte dies in den höchsten Tönen. Normalerweise sind drei Sonnen das Maximum, mit denen bewertet wird. Beim „Masters“ waren die Tester jedoch so begeistert, dass sie ausnahmsweise dreieinhalb Sonnen vergaben.

„Auch das Feedback der Gäste ist sehr positiv“, erzählt der Masters-Chef. „Besonders hervorgehoben wird, dass wir unser Konzept von Anfang bis Ende durchziehen.“ Gäste haben die Wahl zwischen vier bis acht Gängen, zudem ist eine rein vegetarische Variante möglich. Darüber hinaus habe seit Schwabes Einstand die Aromen-Vielfalt nochmal zugenommen, während die erfolgreiche Produkt-Philosophie der kürzesten Wege erhalten blieb. „Alles, was wir regional kaufen können, kaufen wir auch hier, selbst wenn es etwas teurer ist“, versichert er.

Über Danny Schwabe:
Der 40-Jährige stammt aus Neuhaus am Rennweg, absolvierte seine Ausbildung im Hotel „Am Kleeberg“ in Lichte und arbeitete nach dem Zivildienst bis 2006 dort als Koch. Anschließend war er für zwei Jahre Chef de Partie im Hotel „Residenz Masserberg“ und danach zwei weitere Jahre Souschef. Im Anschluss wechselte er in gleicher Position ins „Schlosshotel Eyba“ – eines der Top 3 Tagungshotels in Deutschland. Dort blieb er bis 2012. Dann folgten weitere Stationen als Souschef in den Lindner Hotels Heubach/Schnett sowie Landshut. Seit 2013 arbeitet Schwabe im Spa & Golf Resort Weimarer Land, zunächst als Souschef bis 2015 und dann als Executive Souschef, bis er vor drei Jahren die Verantwortung als Executive Küchenchef übernahm.

Mehr Informationenn erhalten Sie hier: Masters

Über das Spa & GolfResort Weimarer Land
Im Mai 2013 wurde das 5-Sterne-Superior Spa & GolfResort Weimarer Land mit 94 Zimmern und Suiten eröffnet. Das klassenfreie Familienhotel ist in eine der schönsten und bereits prämierten Golfanlagen Deutschlands eingebunden. Auf dem ca. 350 Hektar großen Gelände befindet sich eine 45-Loch-Anlage. Sie ist hervorragend in die Landschaft eingebettet und bietet erstklassige Spiel- und Trainingsbedingungen. Auf einer Fläche von 3.000 m² bietet das Spa & GolfResort im Lindenspa ein vielfältiges und umfangreiches Angebot verschiedener Entspannungsmöglichkeiten für die ruhigen Momente abseits des Alltags. Aufgrund der zentralen Lage inmitten von Deutschland ist das Spa & GolfResort Weimarer Land von jedem Ort aus in wenigen Autostunden erreichbar.

Firmenkontakt
Spa & GolfResort Weimarer Land
Evelyn Schrickel
Weimarer Straße 60
99444 Blankenhain
+49 36459 6164-4415
http://www.golfresort-weimarerland.de

Pressekontakt
Tower PR
Selina Jendrossek
Mälzerstr. 3
07745 Jena
+49 3641 87611 81
https://tower-pr.com/

Der Beitrag Michelin-Stern für Restaurant „Masters“ in Thüringen erschien zuerst auf HoGa Media – Presseportal für die HoGa Branchen.